Erste Schritte in Moodle 3.9

Site: Moodle Hochschule München
Course: Moodle Handbuch des E-Learning Centers
Book: Erste Schritte in Moodle 3.9
Printed by: Guest user
Date: Friday, 19 August 2022, 9:59 PM

Description

Hier finden Sie alles rund um den Einstieg in Moodle.

Die Startseite der Moodle-Lernplattform

Auf der Startseite der Moodle-Lernplattform finden Sie Informationen und Support-Angebote des E-Learning Centers und die Möglichkeit zum Login:

Moodle


  • Oben rechts befindet sich der Login-Button, mit dem Sie sich bei Moodle anmelden können (siehe nächstes Kapitel).
  • In der Mitte informiert das Team des E-Learning Centers regelmäßig über aktuelle Nachrichten rund um Moodle.
  • In der rechten Spalte finden Sie weitere Informationen über Moodle, zu Fortbildungen und die wichtigsten Support-Angebote für Studierende und Lehrende.
Zur Kurssuche und einer Übersicht der einzelnen Kursbereiche gelangen Sie nach dem Login, wenn Sie sich auf Ihrem Dashboard befinden.

Login auf der Moodle-Lernplattform

Nach dem Klick auf <Login> erscheint eine neue Seite, auf der Sie sich nun mit Ihrem zentralen Hochschulaccount anmelden können. Dazu geben Sie den Benutzernamen (Benutzername = Teil vor dem @) sowie Ihr persönliches Passwort ein:

Login

Als Hochschulangehörige/r können Sie sich bequem mit Ihrem zentralen Hochschulaccount anmelden (sog. Single Sign-On). Benutzername = Teil vor dem @. Mit denselben Daten können Sie Ihren (Web-)Mail-Account abrufen und sich in das Intranet einloggen. Eine Änderung der E-Mail-Adresse oder des Passworts mit dem Sie sich in Moodle einloggen, ist daher in Moodle selbst nicht möglich. Sie finden diese Option in der Online Account Verwaltung der Hochschule.

Sollten Ihnen diese Daten nicht (mehr) bekannt sein, wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Zentrale IT unter accounting@hm.edu.

Nach dem Login werden Sie einmalig gebeten, unsere Nutzungsbedingungen zu akzeptieren. Danach erscheint Ihr Dashboard, eine persönliche Startseite, die in der Regel nach dem ersten Login noch leer ist.


Darstellung der Seite

Moodle ist dreispaltig aufgebaut. Das Navigationsmenü auf der linken Seite kann ein- und ausgeblendet werden. Je nachdem kann man sich so mehr Platz für den eigentlichen Inhalt in der Mitte schaffen. Hierfür klicken Sie auf das Symbol mit den drei waagrechten Linien.

Darstellung der Seite

Linke Spalte: Navigationsmenü

Die Buttons im Navigationsmenü unterscheiden sich je nach aufgerufener Seite. Neben Links zum Dashboard und der Moodle Startseite sind unter diesem Menüpunkt auch das Formular für einen neuen Kursantrag, die Kursbereiche sowie Ihre eigenen Kurse aufgelistet.

Dazu kommen auf Kursseiten u.a. noch Buttons zur Verwaltung der TeilnehmerInnen und für Bewertungen.

Mittlere Spalte: Kursinhalt

Alle Kursinhalte mitsamt Aktivitäten und Materialien sind hier zu finden. Oben haben TrainerInnen mit Klick auf den Button <Bearbeiten einschalten> die Möglichkeit in den Bearbeitungsmodus des Kurses zu wechseln, um so z.B. Aktivitäten und Materialien anzulegen.

Daneben befindet sich ein Zahnradsymbol, welches ein Einstellungsmenü öffnet und den bisherigen Block "Einstellungen" ersetzt. Dieses Einstellungsmenü beinhaltet alle Kurseinstellungen sowie auch die Funktion "Rolle wechseln".

Auch die Einstellungen der im Kurs angelegten Aktivitäten sind nicht mehr in einem Block, sondern über ein Zahnradsymbol zu finden.
Möchten Sie lieber mit dem altbekannten Block "Einstellungen" (neuer Name: "Administration") weiterarbeiten, so können Sie diesen reaktivieren: Dafür wählen Sie im Bearbeitungsmodus innerhalb des Kurses auf der rechten Seite unter <Block hinzufügen> den Block "Administration" aus. Sie können seine Position dann in der rechten Spalte beliebig anpassen.

Rechte Spalte: Blöcke

Je nach Kurseinstellung sind in der rechten Spalte verschiedene Blöcke zu finden. TrainerInnen können hier beliebige Blöcke dem Kurs hinzufügen oder wieder entfernen.

Persönliches Dashboard einrichten

Moodle bietet eine Personalisierungsfunktion. Das persönliche Dashboard (ehemals MyMoodle) ist eine anpassbare Übersichtsseite, die den NutzerInnen Informationen bereitstellt. Die Seite ist mit Einblendung des Navigationsmenüs in drei Spalten aufgeteilt.

Dashboard

  • Links befindet sich das Navigationsmenü, welches Sie je nach Belieben ein- oder ausblenden können. Das Navigationsmenü lässt sich im Gegensatz zu den anderen Spalten nicht persönlich anpassen.

  • In der Mitte können Sie die Suchfunktion nutzen. Anschließend folgen zwei Blöcke zu Ihren Kursen: die zuletzt besuchten Kurse und die Kursübersicht. Die Kursübersicht listet alle Kurse auf, in denen Sie eingeschrieben sind, sei es als Trainer/in oder Teilnehmer/in. Von hier aus gelangen Sie per Klick direkt in die einzelnen Kurse. Sie haben in der Kursübersicht viele Möglichkeiten Ihre anzuzeigenden Kurse zu filtern. Häufig genutzte Kurse können Sie z.B. zu Ihren Favoriten hinzufügen, weniger genutzte Kurse können Sie aus Ihrer Ansicht entfernen. Ganz unten können Sie zudem wählen, wie viele Kurse auf dem Dashboard angezeigt werden sollen. All diese Einstellungen haben nur Auswirkungen auf Ihr persönliches Dashboard.

  • Auf der rechten Seite finden Sie weitere Informationen über Moodle, zu Fortbildungen und die wichtigsten Support-Angebote für Studierende und Lehrende. Über den Link „Support-Ticket“ können Sie mit dem Team des E-Learning Centers in Kontakt treten.

Bearbeitungsmöglichkeiten Dashboard

Einen neuen Block hinzufügen
1. Bearbeitungsmodus einschalten (rechts oben <Diese Seite bearbeiten>).
2. Es erscheint ein kleiner Block „Block hinzufügen“ rechts unten auf der Seite.
3. Mit Klick auf <Hinzufügen...> erscheint ein Dropdown-Menü mit allen Blöcken, die Sie auf Ihrem Dashboard integrieren können.
4. Wählen Sie durch Anklicken einen Block aus, dieser erscheint dann rechts unten auf der Seite.

                               Block hinzufügen

Blöcke bearbeiten
1. Bearbeitungsmodus einschalten (rechts oben auf <Diese Seite bearbeiten> klicken).
2. Mit Klick auf das Zahnradsymbol öffnet sich ein Dropdown-Menü. Sie können je nach Bearbeitungsrechten den Block konfigurieren, verbergen und/oder löschen.
3. Die Nutzungs des Steuerkreuzes führt dazu, dass der ausgewählte Block verschoben werden kann.
4. Wenn Sie auf das Auge klicken, können Sie den Block verbergen.

                                Block konfigurieren


Interessante Blöcke
  • Aktuelle Termine
    In diesem Block werden anstehende Termine angezeigt. Zusätzlich haben Sie hier die Möglichkeit, über <Zum Kalender ...> auf den Kalender zuzugreifen.
  • Textblock
    Hiermit können eigene Blöcke (sogenannte Textblöcke) gestaltet werden. Innerhalb eines Kurses kann der Textblock z. B. auch genutzt werden, um auf interessante Tagungen, Zeitschriften oder Netzwerke Ihres Fachbereiches hinzuweisen. Einen Textblock kann man mit Klick auf das Zahnradsymbol und dann <'(Textblock)' konfigurieren> im Editor frei gestalten.
  • Kalender
    Der Kalender enthält sowohl allgemeine Termine, Kurstermine, Gruppentermine und persönliche Termine. Einen neuen Termin können Sie folgendermaßen eingeben:
    1. Klick auf den blau gefärbten Monat.
    2. Es öffnet sich die Kalenderseite.
    3. Klick auf <Neuer Termin>: Hier Titel, Beschreibung und Termindaten eingeben und mit <Sichern> bestätigen.
    4. Nun erscheint der eingetragene Termin im Kalender.
    Der Kalender lässt sich auch als sogenannte iCalendar-Datei auf mobile Endgeräte exportieren.

Persönliches Profil anlegen

Um Ihr persönliches Profil zu bearbeiten, klicken Sie nach dem Login auf Ihrem Dashboard rechts oben auf Ihren Namen und anschließend im Dropdown-Menü auf <Einstellungen>. Im folgenden Menü Nutzerkonto können Sie alle Profilanpassungen vornehmen:

Profil Drop Down          Einstellungen

Unter <Profil bearbeiten> finden Sie folgende Einstellungsmöglichkeiten:

Allgemeines

  • Name und E-Mail-Adresse sind nicht veränderbar (die Daten werden über die Zentrale IT durch Ihren Hochschulaccount bereitgestellt).
  • Über das Feld E-Mail-Adresse anzeigen können Sie festlegen, wer Ihre E-Mail-Adresse einsehen kann.
  • Stadt, Land und Zeitzone können gewählt werden.
  • Beschreibung
    Verfassen Sie eine kurze Beschreibung Ihrer Person (die Inhalte können plattformweit eingesehen werden)



  • Nutzerbild
    Geben Sie Ihrem Profil ein Gesicht: Um ein Bild hochzuladen, ziehen Sie es bequem per Drag&Drop in den gestrichelt umrandeten Bereich oder klicken auf das kleine Papiersymbol. (siehe dazu auch „Technik-Tipp Nutzerbild“).
  • Weitere Namen und Optional
    Über diese Felder können Sie weitere Angaben zu Ihrer Person machen.

Wenn Sie auf <Profil aktualisieren> klicken, werden die Änderungen übernommen.

Didaktik-Tipp Nutzerbild

Ein Profilbild und eine Beschreibung machen Lehren und Arbeiten mit Moodle persönlicher. Fordern Sie Ihre Studierenden auf, ihr Profil zu pflegen und Sie werden sehen, dass das Gruppengefühl sich innerhalb Ihres Seminars verstärkt und kooperatives Lernen stattfinden kann. Der Nutzen für Sie liegt auf der Hand: Sie können sich die Gesichter Ihrer Studierenden so besser merken! Und vergessen Sie nicht Ihr eigenes Nutzerbild, denn Sie sind ein Vorbild für Ihre Studierenden.

Technik-Tipp Nutzerbild
Das Bild muss im JPG-, JPE-, JPEG-, PNG- oder GIF-Format vorliegen, also die Dateiendung .jpg, .jpe, jpeg, .png oder .gif besitzen. Idealerweise hat das Foto die Größe 100x100 Pixel (Auflösung 75 dpi). Größere Bilder werden automatisch auf die passende Größe verkleinert. Achtung bei Bildern in einem anderen Seitenverhältnis: Ihre Datei wird beim Hochladen zu einem Quadrat im Seitenverhältnis 100x100 Pixel verkleinert, was bei Bildern in einem anderen Seitenverhältnis zu unschönen Verzerrungen führen kann.

Darüber hinaus bietet Ihr Profil noch weitere Einstellungsmöglichkeiten:

Einstellungen

  • Sprache wählen
    Hier können Sie als Standardsprache Deutsch oder Englisch wählen.
  • Foren einstellen
    Verwalten Sie an dieser Stelle Ihre Benachrichtigungen aus Foren (einzeln oder als tägliche Zusammenfassung) sowie Ihr Forenabonnement.
  • Texteditor wählen
    Wählen Sie zwischen dem Standardeditor ATTO oder unformatiertem Text. Wenn Sie unformatierten Text wählen, können Sie mit der Markdown-Auszeichnungssprache arbeiten.
  • Systemnachrichten
    Hier erfolgt die De-/Aktivierung Ihrer Benachrichtigungen per E-Mail und/oder persönlicher Nachrichten.

Einen Überblick über Ihre persönlichen Mitteilungen finden Sie, wenn Sie rechts oben auf Ihren Namen und anschließend im Dropdown-Menü auf <Mitteilungen> klicken. Oder Sie nutzen die schnelle Variante, indem Sie links neben Ihrem Namen auf die Sprechblase klicken.

Neuen Kurs beantragen

Als Lehrende/r haben Sie die Möglichkeit, über ein Onlineformular neue Moodle-Kurse zu beantragen. Dazu klicken Sie nach dem Login links im Navigationsmenü auf <Einen neuen Kurs beantragen>.

Kurs beantragen

 
Es öffnet sich das Antragsformular:

Kursantrag

Kursantrag

Bitte füllen Sie das Antragsformular vollständig aus:

  • Bei Vollständiger Kursname und Kurzer Kursname tragen Sie bitte den Kursnamen ein.
  • Im Feld Beschreibung können Sie in ein paar Worten Ihre Lehrveranstaltung beschreiben. Diese Beschreibung ist keine Pflichtangabe beim Kursantrag, Sie können die Kursbeschreibung auch später nachtragen. Sie ist für alle MoodlenutzerInnen sichtbar.
  • Bei Begründung des Kursantrags tragen Sie bitte die links neben dem Eingabefeld genannten Angaben ein, damit wir Ihren Kurs in die entsprechende Fakultät etc. einsortieren können.
  • Am Schluss schicken Sie den Antrag mit <Kurs beantragen> ab.

Der Kursantrag wird dann durch das Team des E-Learning Centers bearbeitet.
Sie erhalten unmittelbar nach der Freischaltung eine Benachrichtigung per E-Mail.

KursteilnehmerInnen und Zugangsschlüssel verwalten

Innerhalb Ihres Moodlekurses können Sie im Einstellungsmenü (Zahnradsymbol) unter dem Reiter <Nutzer/innen> die <Einschreibemethoden> (also Zugangsmöglichkeiten zum Kurs) definieren.

Einschreibemethoden

Einschreibemethoden
Die Einschreibung von TeilnehmerInnen in den Kurs kann über folgende Methoden erfolgen:

  1. Selbsteinschreibung (Studierende schreiben sich mit einem Zugangsschlüssel ein)
  2. Manuelle Einschreibung (Sie tragen die TeilnehmerInnen ein)
  3. Gastzugang (nur Leserechte) und
  4. Meta-Einschreibung (siehe Dokumentation)

Zugangsschlüssel
In der Einschreibemethode Selbsteinschreibung ist über den Klick auf das Bearbeitensymbol der Zugriff auf den Zugangsschlüssel oder eine Änderung des selben möglich (siehe unten).

Einschreibemethoden2

Wenn Sie in den Einstellungen auf das Augensymbol neben dem Zugangsschlüssel klicken, erscheint der Zugangsschlüssel in lesbarer Schrift.

  Selbsteinschreibung

Bei den Einschreibemethoden können Sie auch die Einschreibemethode Gastzugang zu Ihrem Kurs hinzufügen und einen Gastschlüssel eintragen. Mehr Informationen zum Gastzugang finden Sie im Kapitel "Einen Gastzugang einrichten".

Mehr Infos zu den Rollen im Kurs, auch zu Rolle "Gast", beinhaltet die folgende Tabelle.

Übersicht über Rollen im Kurs

Trainer/in hat alle Bearbeitungs- und Bewertungsrechte im Kurs
(Bsp.: DozentIn)
Trainer/in ohne Bearbeitungsrechte agiert wie ein/e Trainer/in, kann aber keine Inhalte bearbeiten
(Bsp.: 
Zweitkorrektor Aktivität Test)
Co-Trainer/in hat alle Bearbeitungsrechte, kann jedoch die KursnutzerInnen nicht verwalten und keine Kurssicherungen erstellen
(Bsp.: Unterstützung durch eine/n TutorIn)
Teilnehmer/in kann mit den von dem/der Trainer/in bereitgestellten Kursinhalten
arbeiten, haben aber keine Verwaltungs- oder Bearbeitungsrechte
(Bsp.: Studierende)
Gast kann die Kursinhalte nur sehen und abrufen (z.B. PDF-Dokumente), aber
nicht aktiv teilnehmen (also z.B. keinen Forenbeitrag schreiben)
(Bsp.: GastdozentIn)


TeilnehmerInnenliste
Unter <Teilnehmer/innen> im Navigationsmenü können Sie die TeilnehmerInnenliste Ihres Kurses einsehen. Außerdem finden Sie hier die Möglichkeit, weitere NutzerInnen zu Ihrem Kurs hinzuzufügen und Ihnen unterschiedliche Rollen wie z. B. die Co-Trainer-Rolle zu geben.

Teilnehmer/innen Button

  • In der Spalte Status können Sie mit einem Klick auf das Papierkorbsymbol den/die NutzerIn aus Ihrem Kurs abmelden.
  • Über das "i"-Symbol können Sie sich die Einschreibedetails zur/m jeweiligen NutzerIn aufrufen.
  • Mithilfe des Stiftsymbols in der Spalte Rollen können Sie die Rolle eines/r Teilnehmers/in ändern und z. B. den Status Co-Trainer/in vergeben. Vergessen Sie anschließend nicht zum Speichern der Änderung auf das Diskettensymbol zu klicken.

   Teilnehmerliste

TeilnehmerInnenliste exportieren
In Ihrem Kurs finden Sie links im Navigationsmenü den Punkt Bewertungen. Dort können Sie eine Liste aller TeilnehmerInnen und evtl. vorgenommene Bewertungen, im Prinzip ein "Online-Notenbüchlein", einsehen. Auch wenn Sie im Kurs keine Noten/Bewertungen vergeben haben, können Sie von dort aus die Teilnehmerdaten exportieren. Wählen Sie oben im Dropdown-Menü den Punkt <Excel-Datei> im Abschnitt Export.

Export1

Sie können dann auswählen, ob/welche Bewertungen („einzuschließende Bewertungsaspekte“) exportiert werden sollen. Möchten Sie nur eine TeilnehmerInnenliste exportieren, entfernen Sie hier alle Häkchen. Anschließend klicken Sie auf <Herunterladen> und erhalten so die Excel-Datei.

Export2

NutzerInnen in den Kurs einschreiben
Über das Auswahlfenster <Nutzer/innen einschreiben> wird die Suche nach den gewünschten TeilnehmerInnen ermöglicht. Hier entscheiden Sie zudem, in welcher Rolle der/die eingeschriebene NutzerIn im Kurs agieren soll (z.B. Teilnehmer/in oder Co-Trainer/in). Legen Sie zuerst die Kursrolle fest und suchen Sie dann die TeilnehmerInnen nach Nachname, Vorname oder auch nach der E-Mail-Adresse. Bestätigen Sie Änderungen anschließend mit <Nutzer/innen einschreiben>.

Teilnehmer/innen einschreiben

Weitere TrainerInnen in Ihrem Kurs
Möchten Sie Ihren Kurs gemeinsam mit anderen Lehrenden betreuen, die auch die Rolle Trainer/in im Kurs haben sollen, müssen Sie dies beim Team des E-Learning Centers beantragen. 

Abmelden aus einem Kurs
TeilnehmerInnen eines Kurses können sich über das Zahnradsymbol rechts oben im Kurs und anschließendem Klick auf <Selbst vom Kurs 'Kursname' abmelden> selbst aus dem Kurs abmelden.

tipp Technik-Tipp Kurseinschreibung
Finden Sie eine bestimmte Person nicht, dann könnte das daran liegen, dass er/sie noch nie in Moodle eingeloggt war und somit nicht in der Moodle-Datenbank zu finden ist. Dies ist Voraussetzung für eine Einschreibung in den Kurs. Bitten Sie die Person daher sich einmalig einzuloggen.

Gastzugang einrichten

Um Studierenden oder auch Gastdozierenden ohne HM-Account übergangsweise Zutritt zu Ihrem Moodlekurs zu gewähren, können Sie einen Gastzugang inklusive Gastschlüssel erstellen und an die entsprechenden Personen senden. Diese können zwar als Gäste keine aktiven Beiträge im Kurs in Form von bspw. Forenbeiträgen oder Abstimmungen leisten, jedoch können sie zumindest das Kursgeschehen verfolgen sowie z.B. Skripte herunterladen und Links anklicken.

Bitte gehen Sie wie folgt vor:

Innerhalb Ihres Moodlekurses können Sie im Einstellungsmenü (Zahnradsymbol) unter dem Reiter <Nutzer/innen> die <Einschreibemethoden> (also Zugangsmöglichkeiten zum Kurs) definieren.

Einschreibemethoden

Gastzugang

In der Einschreibemethode Gastzugang ist über den Klick auf das Bearbeitensymbol der Zugriff auf den Gastschlüssel möglich (siehe unten), der zwingend vergeben werden muss, um die Kursinhalte nicht für Suchmaschinen auffindbar zu machen und sie nur für die Nutzer/innen zugänglich zu machen, die den Schlüssel von Ihnen erhalten haben.

Gastzugang1

Erlauben Sie den Gastzugang mit Auswahl <Ja> und vergeben Sie einen Gastschlüssel. Wenn Sie auf das Augensymbol neben dem Gastschlüssel klicken, erscheint der Gastschlüssel in lesbarer Schrift. Am Ende <Änderungen speichern> nicht vergessen.

Gastzugang2


Kopieren Sie nun den Link zum Moodlekurs und schicken Sie diesen zusammen mit dem Gastschlüssel per Mail an die Studierenden oder Gastdozierenden ohne Hochschulaccount.

In einem anderen Kapitel des Handbuchs erhalten Sie mehr Informationen zu den Einschreibemethoden.